Links

Folgende fundierte Quellen empfehle ich Ihnen gerne:


Der elektronische Leitfaden zum Management von Stress und psychosozialen Risiken der Europäischen Agentur für Sicherheit und Gesundheitsschutz am Arbeitsplatz (OSHA) enthält Informationen über arbeitsbedingten Stress und psychosoziale Risiken. Ziel ist, Bewusstsein und Verständnis für dieses Thema zu stärken.


Das Projekt psyGA (Psychische Gesundheit in der Arbeitswelt) stellt praxisnahes Wissen aus der Gesundheitsförderung verständlich aufbereitet zur Verfügung. 

 

Die Broschüre Führung und psychische Gesundheit der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) informiert über den Stand der Forschung und gibt Anregungen zur praktischen Umsetzung.


Der Band Neue Formen der Arbeit – Neue Formen der Prävention der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) untersucht, wie sich die Arbeitswelt 4.0 sicher und gesund gestalten lässt.

 

Seit Ende 2013 fordert das Arbeitsschutzgesetz explizit die Berücksichtigung psychischer Belastungen in der Gefährdungsbeurteilung. Die Empfehlungen zur Umsetzung der Gefährdungsbeurteilung psychischer Belastungen der Gemeinsamen Deutschen Arbeitsschutzstrategie (GDA) erläutern in sieben Schritten Grundlagen, Methoden und Instrumente.

Die Lehrer-Coachinggruppen nach dem Freiburger Modell sind ein vom Kultusministerium Baden-Württemberg gefördertes Angebot, das auf den Schutz der Gesundheit von Lehrerinnen und Lehrern durch Stärkung der Beziehungskompetenz abzielt.